Verschiedene Wanderrouten auf den Snowdon

Verschiedene Wanderrouten auf den Snowdon

0
Gebirge in Wales am Horizont

Vor einigen Monaten bin ich zu einer Wanderung auf der Insel Anglesey in Wales aufgebrochen. Mein damaliges Ziel war es die Insel Anglesey zu umrunden und Wales kennen zu lernen.

Natürlich weiß ich, dass nicht nur Anglesey Wales ist, sondern nur ein wunderbarer Teil davon. Heute erinnere ich mich sehr gern an meine Wanderung auf Anglesey.

Besonders ist mir in Erinnerung geblieben, dass ich nach drei Tagen wandern an der Südküste von Anglesey in der Ferne die Berge des Snowdonia Nationalparks gesehen habe.

Der Snowdon hat mich gerufen

Die Faszination der sich in der Ferne abzeichnenden Berge war gewaltig.

Der Wunsch den Nationalpark zu besuchen und einen der höchsten Berge in Großbritannien zu erwandern war bereits vor dieser Wanderung gesät, wurde aber erst durch diese unmittelbare persönliche Nähe zur vollen Entfaltung gebracht.

„The Mountain“ Dokumentation

Anfang des Jahres 2015 lief im englischen Fernsehen auf ITV Wales die Dokumentation „The Mountain“ in 6 Episoden.

Die Bilder, die Landschaft, die Menschen und die Faszination der Berge zogen mich sofort in ihren Bann.

Die Natürlichkeit und Ausstrahlung der dort porträtierten Menschen sind mir positiv in Erinnerung geblieben. Diese Natürlichkeit fand ich bei vielen Walisern wieder, die mir auf meiner Wanderung auf der Insel Angelesy begegnet sind.

Der Wunsch nach Wales zurück zu kehren um ausschließlich auf dem Snowdon zu wandern, drängte sich mir förmlich auf.

Der Gipfel, auf einer Höhe von 1085 m, auch als das Dach von Wales bezeichnet, bietet dir ein fantastisches Panorama in alle Richtungen. Die Vielzahl der anderen von dort aus zu erblickenden Gipfel im Snowdonia Nationalpark lassen sich kaum namhaft machen.

Am Strand in Anglesey mit Snowdon und anderen Bergen in Wales im Hintergrund

Acht Wanderwege auf dem Snowdon

Acht Wanderwege, die dich auf den Snowdon führen können, will ich hier nennen und beschreiben:

1. Llanberis Path (16 km)

Der Llanberis Weg beginnt direkt in einem der größeren Orte im Snowdonia Nationalpark.

Die Wanderung ist leicht (im Sommer und bei schönem Wetter). Du wanderst über 8 km und einen Höhenunterschied von 980 m bis zum Gipfel des Snowdon. Insgesamt ca. 16 km in etwa 6 Stunden, hin und zurück.

Dieser Weg wird am häufigsten für den Aufstieg genutzt. Dies liegt zum einen daran, dass er bei schönem Wetter leicht zu erwandern ist. Außerdem beginnt er direkt an der Ortschaft Llanberis, die viele Wanderer gern als Standort nutzen. Hier findest du einen Parkplatz direkt an der Snowdon Mountain Railway. Und für deinen Rückweg kannst du auch die Gipfelbahn des Snowdon, die Snowdon Mountain Railway, zurück nach Llanberis nutzen.

Ebenfalls beliebt sind die am Parkplatz oder der Jugendherberge Pen y Pass beginnenden Wanderrouten.

2. Pyg Track (11 km)

Der Pyg Track beginnt am Pen y Pass Parkplatz mit dem schmalsten Aufstieg. Er führt über 5,5 km und 740 Höhenmeter. Dieser Weg gilt als robust und anspruchsvoll. Der erste Teil des Weges steigt ziemlich steil an und führt dich über felsigen Boden und wird dann zu einem schroffen Aufstieg auf der Innenseite des Snowdon Horseshoes.

3. Miner’s Track (12 km)

Den Miner’s Track startest du ebenfalls vom Pen y Pass Parkplatz aus. Die 6 km sind mittelschwer und steigen über 760 Hm. Der Weg beginnt zunächst mit einem allmählichen, aber dann steilen Aufstieg zum Llyn Llydaw und wird von hier aus immer rauer und steiler bis zum Llyn Glaslyn. Hier trifft er auf den Pyg Track und führt dich als dieser auf der Innenseite des Snowdon Horseshoes entlang.

4. Y Lliwedd (13 km)

Der Y Lliwedd beginnt gemeinsam mit den Miner’s Track. Am Ufer des Llyn Llydaw trennen sich die Wege. Der Y Lliwedd führt dich am Südufer entlang bis er auf den Watkin Path trifft und dich nach insgesamt 6,5 km auf den Gipfel des Snowdon führt. Dieser Weg eignet sich besser als Abstieg, er ist lang, steil und schwer herauf zu klettern.

5. Crib Goch (12,8 km)

Der Crib Goch ist eine der berühmtesten Kammlinien in Großbritannien. Die 6,4 km Wanderung ist eigentlich eine Klettertour, sehr schwer und erfordert besondere technische und körperliche Fähigkeiten. Einen Eindruck vermittelt dir das Video.

6. Watkins Path (12,8 km)

Der Watkins Path ist der körperlich anstrengendste Aufstieg. Er beginnt fast auf Meereshöhe in Pont Bethania und verläuft über 6,4 km bis auf 1.085 Hm auf den Snowdon. Dabei fordert dich besonders der zweite Teil der Wanderung auf felsigem Grund bis er dich dem letzte Teil deiner Wanderung über ein großes lockeres steiles Geröllfeld führt.

Du kannst diese Wanderung auch als Tangente bis nach Llanberis weiter gehen.

7. Rhyd- Ddu Path (12 km)

Der Rhyd- Ddu Weg beginnt am gleichnamigen Parkplatz führt dich über 910 Hm. Er ist mittelschwer und gilt als Geheimtipp. Auf dem letzten Teil des Weges verläuft dieser nahe an steilen Abgründen entlang. In jedem Fall triffst du auf diesem Weg die wenigsten Wanderer.

Der Rhyd- Ddu Path ist, wie auch der Snowdon Ranger Path, in Verbindung mit einem der in Pen y pass beginnenden Wege als West-Ost-Tangente zu bewandert.

8. Snowdon Ranger (13 km)

Die Snowdon Ranger Route ist die älteste Route auf den Berg und beginnt in der Nähe des Llyn Cwellyn. Sie führt dich über 13 km (hin und zurück). Diese Tour kann auch eine der ruhigsten Wanderungen werden, da dieser Weg nicht so häufig frequentiert wird. Andererseits wird er gern von Mountainbikern genutzt. Der Weg beginnt zwar allmählich anzusteigen, wird aber sehr steil auf losem Untergrund bis zum Clogwyn Du’r Arddu.

Fahrt zum Snowdon

Falls du deine Wanderung nicht von Llanberis beginnen oder enden lassen willst, mit dem Bus kommst du stündlich nach Pen y Pass oder jede zwei Stunden nach Rhyd- Ddu. Nach Bethania musst du leider den Umweg über Bangor nehmen.

Plane deine Fahrt auf der Webseite von Traveline Cymru oder nutze die entsprechende App.

Snowdonia National Park im Horizont mit verschiedenen Bergen

Wanderkarten und Wanderführer für Snowdon

Complete Guide to Snowdonia gibt es für £ 9,99 bei Great Magazins inklusive Porto.

Die OS Explorer OL 17 sollte auf deiner Wanderung nicht fehlen. Hier empfehle ich dir die Ausgabe ab Juni 2015 zu kaufen. Diese gibt es bereits mit dem Code für die App von Ordnance Survey inklusive. Diese Ausgabe erkennst du an dem Smartphone und „Now Includes Mobile Download“ auf blauem Grund.

Vor Ort kannst du aber auch versuchen in der Touristeninformation eine „alte“ Karte von 2002  Snowdon and the Glyders“ von Altos Explorer zu ergattern. Diese Karte enthält alle Routen auf den Snowdon.

In dem Wanderführer von Rother „Wales“ findest du außerdem die ausführlichen Beschreibungen der Routen über den Llanberis Path und Y Lliwedd.

Zusätzliche Informationen für eine Snowdon Wanderung

Wetterinformationen findest du auf den Webseiten des Mountain Weather Information Service und The Met Office.

Die Sicherheitsinformationen von der Webseite der Llanberis Mountain Rescue sollten ebenfalls deine Beachtung finden.

Viele Informationen findest du auch auf der Seite des Nationalparks und von Visitsnowdonia.

Meine Wanderung auf den Snowdon

Meine Rückkehr nach Wales und auf den Snowdon ist gewiss.

Bereits jetzt weis ich aber auch, dass ich mir mehr Zeit nehmen werde, um einige der anderen Gipfel im Snowdonia Nationalpark zu entdecken. Dort gibt es mindestens 104 (!) Gipfel, die über 2000 ft. (610 m) hoch sind. Diese Tatsache allein beantwortet die Frage, was macht den Snowdonia Nationalpark so besonders. Und hier schließt sich der Kreis zur Dokumentation „The Mountain“

Berg Snowdon in Wales aus der Ferne

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT